Foto

Je nach Defektgöße kommen die entsprechenden Instrumente und Materialien zum Einsatz. Ein "kleines Loch" braucht keinen großen Bohrer!

Minimal-invasives Therapiekonzept

Modernes Kariesmanagement wird immer mehr zu einem essenziellen Aspekt der modernen Zahnheilkunde. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Einschätzung aller potenziellen Kariesrisikofaktoren in einem möglichst frühen Stadium, Vorbeugung von Karies bereits beim Auftreten der Risikofaktoren, durch deren Beseitigung oder Reduzierung und Wiederherstellung des Zahnes.

Diese Wiederherstellung wird, falls erforderlich, mit modernen Füllungswerkstoffen absolut defektbezogen, d.h. so klein wie möglich und nur so groß wie unbedingt nötig, durchgeführt.

Diese Methode steht im Kontrast zur konventionellen Vorgehensweise, die nur aus Bohren und Füllen besteht, eine Herangehensweise, die nur Symptome, aber nicht die Ursachen der Krankheit behandelt und kaum Interesse an einer Prävention zeigt.

Anmeldung